Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Natürlich steht Deine Führerscheinausbildung für uns immer an erster Stelle. Doch auch darüber hinaus hält unsere Fahrschule für Dich eine Vielzahl zusätzlicher attraktiver Angebote bereit. An dieser Stelle findest Du aktuelle Informationen und Impressionen zu Veranstaltungen, News und interessante Artikel rund ums Fahren!

So sehen Sieger aus: In unserer Rubrik Bestanden gratulieren wir unseren Fahrschülern zur erfolgreichen Führerscheinprüfung. Gerne helfen wir auch Dir dabei, Dich schon bald in die Reihe der lachenden Gewinner einzureihen! Wir beraten Dich jederzeit gerne in allen Fragen rund um die Ausbildung.

Mit unserem monatlichen Newsletter inklusive Gewinnspiel bleibst Du auch nach der Führerscheinausbildung in Fragen der Verkehrssicherheit, Wartung und aktuellen Entwicklungen immer top informiert!

 

 

 

Keine Angst vorm Fahren!

Keine Angst vorm Fahren!

Lieber Fahrfreund, bei den ersten Autofahrten allein ein wenig ängstlich zu sein, ist ganz normal – und es ist gut, wenn Du zunächst besonders aufmerksam und vorsichtig fährst. Manche Menschen haben jedoch so viel Angst vorm Fahren, dass sie sich am Ende gar nicht mehr ans Steuer trauen. Was man in solchen Fällen machen kann und sollte, erfährst Du in diesem Newsletter. Ein besonders gutes und sicheres Fahrgefühl bekommst Du, wenn Du Pkw- und Motorrad-Führerschein in einem Rutsch erledigst. Wir erklären Dir alles, was Du zum Führerschein der Klasse A wissen musst. Lies gleich weiter! Viel Spaß beim Lernen und Fahren wünscht Dir Dein Team von {fahrschule}  

15.03.2015 mehr
Freu Dich auf Lernen!

Freu Dich auf Lernen!

Lieber Fahrfreund, Theorie-Stunden – ein notwendiges Übel, das man zähneknirschend hinter sich bringen muss? Nicht mit uns! Dank der modernen Unterrichtsmethode „fun-learn.“ hast Du bei uns Spaß, bereitest Dich schnell und gründlich auf die Prüfung vor und wirst sicher zu einem  Elite-Fahrer. Wie das funktioniert, erfährst Du in diesem Newsletter. Besonders erfolgreich und zeitsparend lernst Du übrigens, wenn Du Pkw- und Motorrad-Führerschein in einem Rutsch erledigst. Wir erklären Dir alles, was Du zum Führerschein der Klasse A wissen musst. Lies gleich weiter! Viel Spaß beim Lernen und Fahren wünscht Dir Dein Team von {fahrschule}

15.03.2015 mehr
Jetzt planen – später freuen

Jetzt planen – später freuen

Lieber Fahrfreund, es gibt viele gute Gründe, den Anhänger-Führerschein zu machen. Wäre das auch für Dich besser? Und welche Klasse ist die passende für Dich? Tipps für die richtige Entscheidung findest Du in diesem Newsletter. Sicher hast Du auch schon Deinen Sommerurlaub geplant. Falls es mit dem Bike in die Ferne gehen soll, ist gute Vorbereitung das A und O für eine gelungene Reise. Mit unseren Tipps kann dabei praktisch nichts mehr schief gehen. Lies gleich weiter! Gute Fahrt in allen Lebenslagen wünscht Dir Dein Team von der {fahrschule}

15.07.2014 mehr
Fahren mit Anhänger: Das müssen Sie wissen

Fahren mit Anhänger: Das müssen Sie wissen

B, BE oder B96 – welcher Führerschein ist der richtige? Als Besitzer eines EU-Führerscheins Anhänger anzukoppeln, kann schnell Kopfzerbrechen verursachen. Denn die Klasse B berechtigt nur zum Steuern von Gespannen, die ein bestimmtes zulässiges Gesamtgewicht nicht überschreiten. Dabei heißt es rechnen: Beträgt die zulässige Gesamtmasse des Anhängers mehr als 750 kg, darf die zulässige Gesamtmasse beider Fahrzeuge zusammen höchstens 3,5 t betragen. „Für größere Gespanne braucht man einen eigenen Führerschein. Die meisten Autofahrer haben keine Ahnung, dass sie sich sonst strafbar machen“, weiß Sandra Braun von Sandra´s Fahrschule zu berichten. „Der Tatbestand ist der gleiche wie das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis.“ Wer auf Nummer Sicher gehen will, hat die Qual der Wahl, denn seit 2013 gibt es zwei Anhänger-Klassen. Fahrlehrerin Sandra Braun erklärt den Unterschied: „Mit einer herkömmlichen Fahrerlaubnis der Klasse BE dürfen Sie an Ihren PKW jeden Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3,5 t ankoppeln. Mit der neuen Klasse B96 darf Ihr Gespann insgesamt eine zulässige Gesamtmasse von bis zu 4,25 t haben. Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers kann dabei höher sein als das Leergewicht des Zugfahrzeugs.“ Wer den Eintrag „B96“ im Führerschein hat, darf also mehr als mit einer einfachen Fahrerlaubnis der Klasse B, aber weniger als Inhaber der Klasse BE. „Jeder, der größere Gespanne fahren will, muss sich gut überlegen, welche Fahrerlaubnis für ihn die richtige ist“, rät Fahrlehrerin Sandra Braun. „Um eine Fahrerlaubnis der Klasse BE zu bekommen, sind fünf Sonderfahrten und eine eigene praktische Prüfung nötig. Bei B96 entfällt die praktische Prüfung und man muss lediglich sieben Stunden Unterricht nachweisen – davon mindestens 2,5 Stunden Theorie und 3,5 Stunden Praxis. Für Ihre Entscheidung sollten Sie allerdings nicht nur vom Jetzt-Zustand ausgehen. Denken Sie auch daran, dass das Gesamtgewicht steigt, wenn Sie sich irgendwann ein größeres Auto kaufen.“ Allen Fahrschülern rät Sandra Braun, den passenden Anhänger-Führerschein gleich mit der Fahrerlaubnis der Klasse B zu kombinieren: „So hat man alles auf einmal erledigt und ist beim Steuern von Gespannen auf der sicheren Seite.“ Bleibt also die Frage: B96 oder BE? Zur richtigen Anhänger-Klasse berät Sandra Braun Interessenten gern telefonisch unter 0 22 43 / 84 12 5 20 oder direkt in der Fahrschule: Sandra´s Fahrschule, Asbacher Straße 24, 53783 Eitorf.

15.07.2014 mehr
Jetzt durchstarten ins neue Jahr!

Jetzt durchstarten ins neue Jahr!

Januar ist der beste Zeitpunkt, sich einen langgehegten Traum zu erfüllen Viele hätten ihn gern – und machen ihn dann doch wieder nicht. Die Rede ist vom Motorradführerschein. Sandra Braun von Sandra´s Fahrschule weiß, warum es oft so schwierig ist, sich den Traum von der Freiheit auf zwei Rädern zu erfüllen: „Wenn mit den ersten warmen Sonnenstrahlen die Biker wieder auf den Straßen unterwegs sind, kriegen viele Menschen Lust, es ihnen gleichzutun. Doch dann ist das Jahr oft schon verplant, oder die Leute rechnen sich aus, dass die Motorrad-Saison schon wieder zu Ende ist, bis sie mit den Prüfungen durch sind – und verschieben den Spaß aufs nächste Jahr. In dem sie sich dann wieder erst im Frühling an ihren langgehegten Traum erinnern.“ Dabei sind die Wintermonate perfekt geeignet, um schon einmal die Theorie zu machen. Ist das erledigt, kann man im Frühling direkt mit der Praxisausbildung beginnen und das Fahrgefühl auf zwei Rädern hautnah kennenlernen. „12 Sonderfahrten sind nötig, die Zahl der Übungsfahrten variiert je nach Begabung und Vorkenntnissen“, so die Fahrlehrerin. Wer jetzt bei einer auf Biker spezialisierten Fahrschule in die Theorie einsteigt, hat beste Chancen, spätestens im Sommer durchzustarten – und sich endlich den Traum von der Freiheit auf zwei Rädern zu erfüllen. Fragen zum Motorrad-Führerschein beantwortet Sandra Braun gern unter der Durchwahl 0 22 43 / 84 12 5 20 oder direkt in der Fahrschule: Sandra´s Fahrschule, Asbacher Straße 24, 53783 Eitorf.

15.01.2014 mehr